Die Columbia Lake Townhouses oder kurz die CLTs, befinden sich am nordwestlichen Rand des Campus, etwa 15 Gehminuten oder 5 Radminuten von den wichtigsten Uni-Gebäuden entfernt. Hier wohnen 400 Studenten in 100 4er-WGs, alle beinahe identisch aufgebaut.

Aufgeteilt ist die residence in 4 Schleifen mit je 25 units. Ein separates Häuschen beherbergt einen Raum mit Waschmaschinen und Trocknern, außerdem hat Bill Scherer, der Hausmeister hier sein Büro.

Raummäßig sind die Units folgendermaßen aufgeteilt:

 

Jeder hat sein kleines Zimmer und teilt sich mit den anderen 3 Mitbewohner die Küche, Bad, Esszimmer und diverse Abstellräume.

Das Obergeschoß

 

Der "Matschraum"

 

Die Küche

 

Das Wohnzimmer

 

Das Wohnzimmer

 

Das Esszimmer

 

Die Abstellräume müssen für so manches herhalten, direkt neben dem Heißwasserkessel herrschen übrigens hervorragende Startbedingungen für die Apfelweinherstellung ;-))

Im September entsteht ein 20-Liter-Ansatz:

Im Februar heißt es dann Abfüllen!

Und so sehen die CLTs von außen aus:

Die Zimmer sehen zunächst recht klein aus, sind aber vollkommen ausreichend. Sie sind mit einem Bett, einem Einbauschrank, einem Schreibtisch mit einem Regalaufsatz, einer Kommode und einem Stuhl ausgestattet. Auch wenn es am Anfang recht steril aussah, jetzt ist so viel Krempel in meinem Raum, dass er durchaus gemütlich zu nennen ist.

Auf der Rückseite der Häuser schließen sich etwa 5 m2 gepflasterte "Terrasse" an, die einen rechtlichen Sonderstatus trägt. Auch wenn es in Kanada nicht erlaubt ist, in der Öffentlichkeit Alkohol zu trinken, so stellt die Terrasse eine Ausnahme dar, weil sie zum privaten Bereich der Units gehört.

Für diejenigen, die jetzt denken, dass wir immer nur sonniges Wetter haben, dem seien diese Bilder nicht vorenthalten...

Der Winter ist bereits hereingebrochen und der enorme Wind hier in der Gegend türmt den Schnee zu teils hohen Verwehung auf. Der erste Schnee am Abend eines späten Novembertages lockte bis zu 60 Leute zu einer gigantischen Schneeballschlacht.

Östlich der CLTs liegt der Columbia Lake. Im Sommer ist er Heim für tausende von Gänsen, die den See stark verunreinigen. Baden würde hier wohl keiner freiwillig. Aber dennoch - zu jeder Jahreszeit präsentiert sich der See in ungewöhnlich schönen Farbtönen und Stimmungen.

So, und jetzt die schlechte Nachricht für kommende Generationen von Austauschstudenten: Gerüchten zufolge sollen die CLTs ab dem nächsten Fall Term (2001) nur noch für froshs (Erstsemestler) offen sein. Inwieweit das auch für Austauschstudenten gilt muss sich noch herausstellen, aber mit froshs zusammenzuwohnen kann mit Sicherheit richtig nervig sein, besonders wenn man viel lernen muss....

 

Home - Alte HomepageHome - www.thomas-prade.de